Stuttgart 21 Pro und Contra

Großbaustelle in Stuttgart:  Stuttgart21

Pro und Contra und die Kultur der politischen Auseinandersetzung.

Eigentlich kann ich ja weder pro noch contra Stuttgart 21 sein, kenne ich doch ausser den gemeinhin von beiden Seiten vorgebrachten Parolen  (steht für „Argument“ in der Politik, wie es manchmal scheint) wenig fundierte Positionen.  Interessant wird aber Stuttgart 21 für mich aus der Fragestellung nach dem Handeln und Durchsetzen in der Demokratie, … sagen wir besser:  … in der politischen Meinungsfindung und Durchsetzung in Deutschland.

Continue reading

Woher kommt eigentlich der Begriff „Ausposaunen“?

Ein wenig Vorwurf  oder Tadel sind meistens im Ton enthalten, verwendet man das Wort „ausposaunen“.  Wenn jemand nicht für sich behält, was nicht gleich weitererzählt werden sollte, wird als ausposaunen benannt.

Als erste Quelle für dieses Wort wird die Bibel genannt.  In Matthäus 6,2 heißt es: „Wenn Du nun Almosen gibts, sollst Du nicht lassen von Dir posaunen, wie die Heuchler tun … “ 

Die Amerikaner, welche gerade jetzt mal wieder um Herrn Jobs (Jobbs?) laut über Ihre Spenden und Stiftungen sprechen und damit statt den Staat über die Verwendung der Gelder (wenn die als Steuer erhoben worden wären, bzw. besteuert worden wären) lieber selbst Staat spielen, kämen also auch bei Matthäus nicht gut weg.  Soweit ein kleiner Seitehieb 🙂  Aber Achtung, das betrifft auch eher unterschiedlichen Kulturen und Gesellschaftsstrukturen, welche sich eben anders entwickelt haben als unsere europäischen Werte und Normen.  

Grönemeyer Buslinie in Bremen.

Woher kommt der Name?  Hatten wir ja letzte Woche schon mal als Thema.

Nach dem Elchtest auch noch von Reiner gelernt:  In Bremen Stuhr beginnt eine Buslinie, die Grönemeyer Linie heißt.  Woher dieser Name in Bremen?  Bremer Lokalpolitiker haben eine Buslinie geplant, die von Stuhr weiter in den Westen gehen sollte.  Planungsname: “ Im tiefen Westen“, weil ziemlich weit raus für Bremer Verhältnisse. 

Da irgendjemand fleißig Gronemeyer (der jetzt ja „Neu“ wieder auflegt) gehört hat  (Bochum, erste Zeile „Im tiefen Westen …“), bekam die Linie im Ausschuß den Namen „Grönemeyer-Linie“.   Dabei blieb es dann und die einzelnen Haltestellen wurden sogar nach Songtiteln von Herbert Grönemeyer benannt.

Und was lernt uns das?  Politiker und Beamte sind auch nur Menschen?  In Bremen ticken die Leute komisch?   Wie auch immer, ne schöne Geschichte.

noch´n Elch? Elch Test.

Elchtest, woher eigentlich der Name?  Reiner meint:  In Schweden würden gerne Autos getestet, so auch 1997 (1998?) die A Klasse.  Da gibts Elche, denen man mitunter ausweichen müsse.  Schnelle Ausweichmanöver haben daher den Namen „Elchtest“ bekommen.  Und den hat die A-Klasse ja nicht bestanden, so erzählt Reiner. Und was haben wir davon?  Das ESP! (Was heißt ESP?  Lies hier:Elch Witze, kalauer und Sprüche und lustige Elchbilder.)Und eben viele Leute, die jetzt noch Elche sammeln.   …  weil sie die seitdem immer wieder als Geschenk Elchfiguren etc. bekommen.

Elche sammeln – auch ein Hobby.

Der Elchtest hats ja wohl ausgelöst:  Elche sammeln. 

Fußmatten, Tassen mit Elch drauf, Sitzkissen, Jacken,  … mannomann.

Und Seiten dazu gibts auch:

Fotos von Elchen:  http://www.naturfoto.cz/elch-foto-803.html

Elch Kostüm: http://www.hobbyschneiderin.net/portal/showthread.php?t=3888

Elch Sammlung und viele Bilder: http://www.helne.de/  (Tipp!)

Elch Forschung: Elche in der Lausitz: http://www.landespflege-freiburg.de/forschung/elche.html

Mehrheit? Schiller meint:

„Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn,  Verstand ist stets bei weng´gen nur gewesen.“

In einem unvollendetem Trauerspiel „Demetrius“, begonnen 1804. 

Gefunden von Michael, der eigentlich immer nur für lustige Sprüche zu haben ist.  Diesen hat er mir nur notiert, weil er weiß, daß die Frage der „Schwarmintelligenz“ mich manchmal so aufregt.  Quelle, wie bei Michael leider immer unbekannt.  Kommaregeln bei mir, wie leider fast immer, auch nahezu unbekannt 🙂

In Hamburg gesehen: Hafencity – die spinnen Aufkleber

In Hamburg  wird in einem ehemaligen Hafengebiet eine riesige Bürostadt mit einigen Wohnungen zwischengestreut und einem immer teurer werdendem Prestigeprojekt – der Elbphilharmonie –  aus dem Boden gestampft.   Hafencity heißt dieses Projekt und das ist durchaus einen Besuch wert, wenn Sie in Hamburg  sind.

Hafencity Diskussion

Daß das Hafen-Projekt Nähe Speicherstadt durchaus kontrovers gesehen wird, zeigt dieser Aufleber „Hafencity – die spinnen“, welchen ich zwischen Neustadt und Portugisenviertel – beides nicht weit weg von der Hamburger Hafencity  –  gesehen habe.