Carolyne Mas: Sittin´ in the dark

Auf der Suche nach einigen Stücken, die in Kuhmühlen gespielt wurden bin ich an Carolyne Mas: Sittin´ in the dark hängengeblieben.  Erstmal war zu klären, ob Carolyne nicht evtl auch Carroline oder Caroline heißen könnte.  Beim Nachnamen reichten dagegen die beiden Versionen Mass und Mas.  Wie auch immer:  Auf youtube gabs nen schlechtes Video, das ich mir und Euch erspare.  Auf Myspace hat Carolyne Mas einige aktuellere Stücke vorgestellt.  In Erwartung auf Sittin in the dark  (google hätte gerne Sitting int he dark gelesen) waren die neueren Stück aber etwas zu langweilig.Für meine Playlist habe ich jedoch eines ausgewählt, welches ein wenig an die erwartete Carolyne Mas erinnerte und nicht an die eher schlagerartigen Stücke, die sonst heute finden ließen.

Hier also etwas von Madame Carolyne, in entferntester Erinnerung an Kuhmühlen:

Finde weitere Künstler wie Carolyne Mas Music bei Myspace Musik

Weiter auf der Suche.

Cartoons, Hochzeit, Blog, Zähne putzen usw.. … sozusagen mein Samstagnacmittagsblog ohne besonderen Themenschwerpunkt. Eben etwas Nachmittagsunterhaltung, wie z.B. die Suche nach Carolyne Mas in diesem Fall.

Gesündere Zähne? Hier unser Beitrag mit Linktipp dazu: Zahnbürsten, Mundduschen, Interdentalbürsten und was sonst noch zur Zahnpflege dazugehört. Ist ja durchaus ein Thema der Generation, die Carolyne Mas hören 😉

3 thoughts on “Carolyne Mas: Sittin´ in the dark

  1. v. stemmen says:

    Neben Carolyne Mas ist auch Melissa Etheridge mit einem Klassiker bei den Discothequen der 70er und frühen 80er oft vertreten gewesen. Gehört auch unbedingt auf Deine Playlist!

  2. tutli says:

    … und Calvin Russell mit Should’ve been home with you
    von der LD „le voyageur“? … nee, doch nicht so ganz, aber sozusagen erweitertes musisches Umfeld oder so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.