Film Hafencity Hamburg

Die Hafencity in Hamburg ist ein Prestigeprojekt, in dem aber auch echte Menschen wohnen.  Wie immer:  Vor- und Nachteile liegen nah beieinander.  Die Hafencity ist Tag und Nacht laut, die Verwaltung kümmert sich mehr um Image und Pläne als um Menschen, die Luft ist von Hafen und Kreuzfahrtschiffen schlecht wie an einer Autobahn, Büros dominieren die Entwicklung des Viertels, denn Geschäfte und Infrastruktur orientieren sich an den hiermit verbundenen Bedarfen.  

Umgekehrt wohnt man hier in Neubauten, die alle irgendetwas besonderes haben, es ist Citynah, es ist verkehrsgünstig, die Elbe ist direkt vor der Tür oder dem Balkon, der Stadtteil verändert sich täglich, die Architektur ist meist interessant, ….

Die Bauherren  haben so manchen Imagefilm erstellen lassen.  Daher hier einige Filme, die die schöne Seite der Hafencity zeigen.   … Hafencity Filme … weiterklicken.  

Hier ein Film zum Überseequartier, welches in der Hafencity entsteht.  Dieser Film zeigt die schönen Seiten der Hafencity, daß man  wirklich auf den Geschmack kommen sollte, Hamburg zu besuchen.

Hier ein Film, der von der Hafencity Gmbh wohl in Auftrag gegeben wurde und aus 2003 stammt. das ist sehr interessant, da man hier einiges über Konzept und Bauherren lernen kann. Dieses Video können Sie auch im Kesselhaus (am Sandtorkai) , dem Hafencity Infozentrum, sehen können. Dort findet sich auch ein Modell dieses neuen Stadtteils.

Die Hafencity GmbH tritt übrigens ein wenig wie die Besitzerin des Stadtteils auf und übernimmt auch die Aufgaben, welche eigentlich eher demokratisch in lokalpolitischer Struktur übernommen werden sollten. ein wenig „Klein Singapur“, im positiven sowie im negativen.

….   wenn Sie nicht möchten, daß der Film verlinkt wird, dann eben nicht.  Schade aber!  …

Abschließend noch ein Messefilm, der Werbung für die Elbphilharmonie macht. Eigentlich ist die historisch interessante Sache an diesem Bau herausgerissen worden (das Lager- und Logistikkonzept dieses Speichers) und nur die roten 50er Jahre Kliken sind geblieben (meinte einer der Architekten dazu jedenfalls), doch bei aller Kritik über Kosten und Sinn empfehle ich, sich einfach mal auf dieses eindrucksvolle Projekt einzulassen. Das geht am besten am Wochenende, wenn man sich beim Infopavillion für eine Führung durch die Baustelle anmeldet.

Hier dieser Film:

… leider wurden die Filme nicht freigegeben …  (leicht kritisches Umfeld?,   wie auch immer, ich finde neue Filme für Sie)

Weitere Filme reiche ich in einem späteren Beitrag nach. Bilder von der Hafencity mit den verschiedenen Bauphasen folgen auch.

2 thoughts on “Film Hafencity Hamburg

  1. 9910 says:

    Naja, an die Wohnungen kommt man ja nicht ran. Mit öffentlichen Subventionen gebaut und dann doch nur für die Reichen. Als normalverdiener wohnt man im Umland oder hat ne Oma bei einer Genossenschaft, deren Wohnung man übernehmen kann. Hafencity Hamburg ist schön. Aber leben kann man in Hamburg schon lange nicht mehr.

  2. tanni says:

    Ich hab mir die Hafencity in Hamburg angesehen. Also der oder die Architektin für die immer gleich langweiligen Plätze scheint ein älterer Herr oder eine ältere Dame gewesen zu sein, welche ihre mittelmäßige Diplomarbeit mit eine Arbeitsgruppe jüngerer Studenten umsetzten durfte. Das Ergebnis ist so piefig wie die Dame mit dem Abendstudium!

    Meine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.